Licht und Schatten bei der Hallenkreismeisterschaft

In der Vorrunde, 03.12.17 in Löbau, mussten wir gegen die Mannschaften aus Neugersdorf 2., Lok Zittau 2., SpG Schönbach/Lawalde und Seifhennersdorf antreten.

Vom Tabellenstand gingen wir als Favorit ins Turnier. In der ersten Partie spielten wir gegen die unbekannte Mannschaft aus Seifhennersdorf. Wie schon in der gesamten Saison kamen wir nur schwer ins Turnier und mussten uns mit einem 0:0 begnügen. Im zweiten Spiel ging es gegen die Zweite von Lok. Sascha erzielte hier das Tor des Spiels. Danach spielten wir gegen die zwar körperlich kleinen, aber bis dahin stark spielende Vertretung aus Schönbach. In einer guten Mannschaftsleistung erzielten 2x Justus und Sascha die Tore zum 3:1 Sieg. Jetzt waren wir im Turnier angekommen. Neugersdorf wurde klar mit 3:0 bezwungen. Das 1:0 wurde mit einem feinen Pass von Justus in die Gasse zu Sascha eingeleitet, der nur noch den Torhüter umkurvte und locker einschob. Solche Aktionen würde man sich mehr wünschen.

Am Ende stand Platz 1 für uns und der Einzug in die Zwischenrunde.

Aufstellung: Eric Czeczine – Luis Heinrich, Willi Weigert, Samuel Gocht – Luca Berndt, Sascha Rücker, Paul Hahmann, Justus Fischer, Jonas Dauben, Jeremy Hoffmann.

Tore: 3x Sascha, 3x Justus, Luca

 

Zwischenrunde 10.12.17 in Zittau

Gegner: Lok Zittau 1., Großschweidnitz-Löbau, SpG Hainewalde/Großschönau, Horken Kittlitz, SpG Schönbach/Lawalde

Die Zwischenrunde ist schnell erzählt. Wir fanden im gesamten Turnier nicht zu unserem Leistungsvermögen und ließen Einsatzbereitschaft und Willen vermissen. Gegen Kittlitz gab es ein 0:0. Gegen den klaren Sieger Lok Zittau würde mit 1:5 verloren, wobei hier der Ausgleich erzielt wurde und bis zum 1:2 eine ordentliche Leistung gezeigt wurde. Auch gegen die Schönbacher Vertretung konnte an diesem Tag nicht gewonnen werden. Endstand 2:1. Gegen die Hainewalder hatte man eigentlich noch eine Rechnung offen nach der 2:1 Hinspielniederlage, aber auch in diesem Spiel machten wir Anfängerfehler und verloren mit 2:0. Selbst im letzten Spiel gegen Großschweidnitz-Löbau gab es nur ein 0:0. Somit schied man mit 2 Punkten und 2:9 Toren als Letzter aus.

Mit mehr Willen und Einsatzbereitschaft wäre ein Weiterkommen durchaus möglich gewesen. Somit bleibt nur die Hoffnung, dass es in der nächsten Hallensaison besser läuft.

Aufstellung: Eric Czeczine – Luis Heinrich, Willi Weigert, Samuel Gocht – Luca Berndt, Sascha Rücker, Paul Hahmann, Justus Fischer, Jonas Dauben, Jeremy Hoffmann.

Tore: Luca, Jonas

 

Mit sportlichem Gruß Tino Weigert

Trainer E-Junioren.

Sieg im letzten Spiel vor der Hallensaison.

E-Junioren 2017/18 - 10. Spieltag, 27.11.2017:  FSV Oderwitz 02 - TSV Großschönau  5:1  (3:1)

Am Sonntag, 19.11.17, standen wir im Heimspiel auf dem gut zu bespielenden Hartplatz der Vertretung aus Großschönau gegenüber. In einem zähen Spiel setzten wir uns am Ende verdient durch, brauchten jedoch, wie in den Spielen zuvor, erst einen Weckruf des Gegners. Der Gast aus Großschönau war zwar körperlich unterlegen, machte dies aber mit Einsatz und Laufarbeit wieder wett. In der siebenten Minute setzte sich der Gegner energisch durch und schloss zum 0:1 ab. Bis dahin glänzten beide Mannschaften mit Fehlpässen und Annahmefehlern. Luca machte es dem Gegner zwei Minuten später gleich und vollendete nach zwei Schussversuchen zum Ausgleich. Das Spiel lief nun etwas besser. Justus und Sascha legten in der 11. und 14. Minute nach, was aber dem Oderwitzer Spiel nicht mehr Sicherheit brachte. Bis zur Pause passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. In der Halbzeit musste einiges angesprochen werden. Nach Beginn der zweiten Hälfte übernahmen die Großschönauer das Zepter und kamen zu guten Möglichkeiten, die entweder durch den, nach Armbruch wieder genesenen, Eric entschärft oder durch eigene Unzulänglichkeiten vergeben wurden. Der beste Spieler unserer Mannschaft, Luca, machte es in der 30. Minute besser und schloss mit strammem Schuss zur Vorentscheidung ab. Weitere Möglichkeiten wurden nun durch Eigensinnigkeit oder schlechtes Passspiel vor dem Tor vergeben. Nur noch einmal wurde gejubelt. Der eingewechselte Jonas stand als "Goalgetter" goldrichtig und staubte zum 5:1 ab. Bis zum Schluss gab es außer einer Drangphase der Gäste kurz vor Ende nichts mehr. Ein, am Ende verdienter Erfolg, ohne spielerische Höhepunkte.

Nun geht's in die Hallensaison...

Aufstellung: Eric Czeczine-Willi Weigert(26' Max Titzler), Luca Berndt- Paul Hahmann(9' Samuel Gocht), Sascha Rücker(40' Jonas Dauben), Justus Fischer(26' Jeremy Hoffmann)

Tore: Luca 2, Sascha, Justus, Jonas

Glück Auf und Sport Frei.

 

Back to Top